Geld verdienen mit kostenlosen Apps

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Effiziente Geldverdienst-Apps

Torben Platzer hat diverse Apps getestet, um herauszufinden, welche tatsächlich die Möglichkeit bieten, Geld zu verdienen. Einige dieser Apps zahlen sogar innerhalb von 24 Stunden aus. Durchschnittlich verbringen Nutzer 150 Minuten täglich am Smartphone und haben etwa 31 Apps installiert. In diesem digitalen Umfeld gebe es also definitiv Möglichkeiten, monetär zu profitieren.

Als eine vielversprechende App hat sich Cimenio herausgestellt, ein deutsches Unternehmen, das bis zu 15 Euro für eine Produktbewertung bietet – sowohl für iOS als auch für Android. Nach der Installation der App konnte Torben direkt drei Bewertungen gegen Entgelt abgeben. Erwähnenswert ist die Anforderung, dass man die Produkte besitzen muss, um sie bewerten zu können.

Ein weiterer lukrativer Ansatz ist das neue Rewards-Programm von TikTok mit Verdiensten von bis zu 40.000 Euro laut verschiedenen Tiktokern. Nutzer erhalten Belohnungen basierend auf Originalität, Zuschauerbindung, Interaktionsrate und Auffindbarkeit. Voraussetzung hierfür sind mindestens 10.000 Follower und 100.000 Aufrufe in den letzten 30 Tagen. Das Programm erfordert, dass Videos über eine Minute lang sind. Torben testete hier verschiedene Strategien mit seinen bereits gestarteten Selbstexperimenten und Shorts. Insgesamt kamen hier 1.700 Euro zusammen.

Andere vielversprechende Plattformen

Eine weitere getestete App ist Weward, die Nutzer für Schritte, die sie täglich zurücklegen, belohnt. Hierbei werden Coins gesammelt, die ab einem Wert von 15 Euro ausgezahlt werden können. Obwohl es nur ein langsamer Verdienst ist, ist die App beliebt bei seinen über 20 Millionen Nutzern. Die Schritte werden über die Health App getrackt. Anscheinend sind schon über 10 Millionen Euro durch Werbepartner in der App ausgezahlt.

In Bezug auf Geld verdienen durch Spielen hat sich herausgestellt, dass viele Apps zwar dazu einladen, jedoch oft verlorene Zeit im Vergleich zum Ertrag darstellen. Dazu gehören verschiedene Mobile-Spiele und Casino-Apps, die in vielen Fällen nur durch eine hohe Nutzungsdauer kleinere Beträge ausspucken, oft verbunden mit hohem Einsatz oder versteckten Kosten.

Effektive Cashback- und Belohnungsprogramme

Cashback-Programme so wie Zave.it bieten auch eine Möglichkeit, Geld beim Online-Shopping zurückzuerhalten. Beispielsweise gibt es durchschnittlich 5% Rückvergütung, die man als Nutzer direkt oder innerhalb von einigen Monaten erhält. Diese Programme unterstützen auch Content-Ersteller durch Umsatzbeteiligung. Torben hat damit als Creator bereits einen Gesamtumsatz von über 1.000 Euro erzielt, allerdings wurden bisher nur 445 Euro ausgezahlt. Allerdings muss man auch hier erste Geld ausgeben, um welches „zu verdienen“.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bestimmte Apps durchaus die Möglichkeit bieten, zusätzliches Geld zu verdienen oder Cashbacks zu erhalten. Besonders TikTok und Cimenio haben sich als wertvolle Plattformen herausgestellt. Jedoch ist es wichtig, zu beachten, dass der Erfolg oft von der Beteiligung und der Art der Nutzung abhängt. Apps, die eine passive Verdienstmöglichkeit durch einfache Tasks wie das Gehen anbieten, können interessant sein, sollten aber hinsichtlich der Zeitinvestition und des tatsächlichen Ertrags realistisch bewertet werden.

Ähnliche Beiträge